Geschichte&Wissenswertes

Als ich mir vor vielen Jahren ein Stück Naturseife kaufte und merkte wie gut sie meiner Haut tut, entwickelte sich das Interesse am Seifen sieden. Nach der ersten Seife war ich so begeistert und mir war sofort klar, das ist der Beginn einer großen Leidenschaft. Meine Kreativität hielt sich dabei kaum in Grenzen. Ich verteilte die Seifen zunächst in meinem Freundes-und Bekanntenkreis. Als diese dann immer mehr wollten, machte ich mein Hobby zum Beruf. Die sich daraus entwickelte Leidenschaft hält bis heute an und ich sehe darin meine Berufung.

Im Laufe der Jahre wuchs das Interesse an der Kräuterheilkunde, so ist meine Vorliebe den Kräuterseifen gewidmet. Dabei ist mir besonders wichtig, dass ich möglichst viel von einem Kraut in die Seife geben kann. Viele Kräuteröle (Auszug - Kraut in Olivenöl), wie zum Beispiel, Gänseblümchen, Zinnkraut, Borretsch, ect. stelle ich selber her. Dieses kommt dann in meine Seifen. Kräutersud, gemahlene Kräuter und/oder Extrakte finden sich auch darin.

Es beginnt also schon beim Ernten, Trocknen und Einlegen der Kräuter. Die meisten wachsen in meinem Garten. Ich pflege sie mit Dankbarkeit, Liebe und Wertschätzung.
Unsere Erde gibt uns so viele Kostbarkeiten und ich bin sehr glücklich darüber, dass sich ein Teil davon, wie Pflanzenöle, Kräuter, Düfte, in meinen Seifen wiederspiegelt.

Ich produziere meine Seifen im sogenannten Kaltsiedeverfahren. Dabei erfolgt nur eine geringe Erwärmung während des Herstellungsprozesses und die wertvollen und pflegenden Inhaltsstoffe der Ausgangsprodukte bleiben erhalten.  
Durch die hohe Überfettung der Seifen und dem natürlichen Glyceringehalt bleibt die Haut weich und geschmeidig.

Seit 2012 verzichte ich zur Gänze auf die Verwendung von Palmfett. Seither verwende ich stattdessen nur mehr Karitébutter (Sheabutter) oder Kakaobutter und Olivenöl, weil ich nicht an der Rodung unserer Regenwälder zwecks Palmplantagen Anbau,   mitverantwortlich sein möchte. Diese Ersatzöle bzw. Fette machen meine Seifen noch hochwertiger.
 
Seit Januar 2016 verwende ich größtenteils biozertifizierte Rohstoffe. Bis auf Duft und Farbe ist alles BIO.  Ganz einfach aus dem Grund, weil mir der Umgang und Erhalt unserer Natur am Herzen liegt.
Ich selber verzichte jedoch auf eine Biozertifizierung, weil dies das Produkt nicht besser sondern nur teurer machen würde.
So bin ich immer bedacht das bestmögliche für meine Kunden zu schaffen und dabei ganz wesentlich, im Einklang mit der Natur zu sein.

Was ist in meinen Seifen?
•    besonders hochwertige BIO - Pflanzenöle
•    liebevoll gepflegte und geerntete Kräuter und daraus selbst hergestellte Öle
•    energetisiertes, ursprüngliches Wasser und Sole (aus dem persisches Wüstensalz LUT)
•    ätherische Öle, Duftöle, Lebensmittelfarben, Pigmente
•    und weitere natürliche Inhaltsstoffen wie Haferflocken, Honig, Ziegenmilch, Sahne, usw.

Sich mit meinen liebevoll gefertigten Naturseifen zu waschen ist eine Wohltat für Körper und Seele.
Sie sind auch als Dekoration eine Augenweide für jedes Badezimmer und zaubern ein Lächeln in ihr Gesicht.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit meinen Produkten!